Zum Inhalt springen

Produkttest – Too Faced Hangover Good to Go Primer *Werbung*

Hallo ihr wundervollen Menschen,

heute gibts hier mal wieder einen Podukttest zum Lesen. Da ich im letzten Winter unter extrem trockener Haut gelitten habe, war ich auf der Suche nach dem Holy Grail in Sachen Primer. Mein Problem ist, dass wann immer ich flüssiges Make-Up benutze, die Haut mega austrocknet. Das Make-up setzt sich dann in den Hautfalten ab, es wird fleckig oder die Haut schuppt. In diversen Beauty Foren habe ich dann viel Gutes über den Hangover Good To Go Primer von Too Faced gelesen und mir gedacht: Muss ich ausprobieren.

Der Primer ist schon etwas länger auf dem Markt, deswegen war er gar nicht so leicht zu bekommen. Fündig geworden bin ich dann im Online Shop von Sephora.

Über das Unternehmen:
Die Firma Too Faced wurde im Jahr 1998 von Jerrod Blandino und Jeremy Johnson gegründet. Two Faced hat seinen Hauptsitz in Irvine, Californien.
In den 90’er Jahren wurde die Kosmetikindustrie durch den Grunge-Look geprägt, das Make-Up war durch dunkle Farben geprägt. Die beiden Firmengründer wollten ein Unternehmen auf den Markt bringen, das Glamour und Feminismus zurück bringen sollte.
Heute ist Too Faced zu einer der angesagtesten Kosmetik Marken weltweit heran gewachsen. Sie steht für innovative, cruelty-free Kosmetik, die “Frau” gerne trägt.

Mein Testprodukt

Produkttest Review Hangover Good to Go Primer von Too Faced

Der Hangover Good To Go Primer ist genau das richtige Produkt für jede Jahreszeit. Er versorgt die Haut mit einer großen Portion Feuchtigkeit. Trotzdem ist er angenehm leicht auf der Haut. Durch den SPF 25 schützt er die Haut vor schädlichen UVA / UVB Strahlen und beugt somit vorzeitiger Hautalterung vor.
Neben Antioxidantien, Vitamin E und C, sowie Aloe-Extrakt sind auch wertvolle Probiotika in der Creme enthalten. Zusätzlich wurde für einen angenehmen Geruch noch Kokoswasser hinzugefügt.
Das Produkt verspricht einen angenehmen Glow, ein leichtes Tragegefühl und ein länger haltendes Make-Up, sofern der Primer als Unterlage verwendet wird.

Menge: 40ml
Preis: 31,99€

Was ist drin?
Water\\Aqua\\Eau, C12-15 Alkyl Benzoate, Glycerin, Octyldodecyl Neopentanoate, Butylene Glycol, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Tocopheryl Acetate, Sodium Hyaluronate, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Cinnamomum Zeylanicum Bark Extract, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Sodium Acetate, Beeswax\\Cera Alba\\Cire D’abeille, Ethylhexylglycerin, Inulin, Lactobacillus Ferment, Octyldodecanol, Sarcosine, Yogurt Powder, Cellulose, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Capryloyl Glycine, Steareth-20, Hydroxyethylcellulose, Hexylene Glycol, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Fragrance (Parfum), Cocos Nucifera (Coconut) Water, Disodium EDTA, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate

Mein Fazit
Als ich angefangen habe, Make-Up zu benutzen, habe ich ziemlich schnell gelernt, dass das Make-Up viel ebenmäßiger aussieht, wenn man einen Primer benutzt. Bis heute habe ich schon den einen oder anderen ausprobiert. Was ich an vielen Primern nicht mag: man merkt regelrecht wie sie in die Poren hineinkriechen und sich das Gesicht wie eine Maske anfühlt. Dies ist beim Hangover Good to Go Primer nicht der Fall. Die Konsistenz ähnelt einer ganz normalen Tagescreme. Er lässt sich super leicht auftragen und riecht angenehm nach Kokos (da kommt gleich Urlaubsfeeling auf, so fern man halt auf Kokos Geruch steht :-))
Die Creme zieht schnell in die Haut ein und man hat nicht das Gefühl eine Maske auf der Haut zu tragen. Somit kann man den Primer auch nur als Tagescreme verwenden. Dank dem integrierten SPF muss man sich auch keine Sorgen mehr über zusätzlichen Sonnenschutz machen. Morgens aufgetragen kann man auch mal problemlos einen Moment in der Sonne bleiben, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Gleichzeitig hat man aber auch nicht dieses Sonnencreme-Gefühl im Gesicht.
Als Unterlage für das Make-Up eignet sich der Primer ebenfalls. Das Make-Up lässt sich dann sehr leicht und gleichmäßig auftragen.
Die Haltbarkeit würde ich als normal bewerten. Nicht super lang, aber das Make-Up ist auch nicht nach 2 Stunden verschwunden.
Bis auf ein paar kleine Stellen auf der Stirn, hat sich meine Haut auch nicht geschuppt. Ebenfalls ist in der T-Zone auch kein übermäßiger Glanz entstanden.
Postiv hervorheben möchte ich auch noch das Design der Tube, diese hat nämlich einen Deckel, mit dem sie kopfüber stehen kann. Sie ist außerdem mit einem Pumpspender versehen, so dass man wirklich keine Reste in der Tube hat, die man dann ausquetschen oder wegwerfen muss.

Einen negativen Aspekt gibt es natürlich auch: Für viele Leute wird der Geruch ein Manko sein. Der Primer riecht super stark nach Kokos, was ja nicht jedermanns Lieblingsduft sein wird.

Trotzdem, auch wenn der Preis für den Primer echt happig ist, lohnt sich die Anschaffung meiner Meinung nach. Eine Tube hat bei mir bei täglicher Nutzung 3 Monate gehalten. Ich war damit mehrfach in der Sonne und habe keinen Sonnenbrand bekommen. Das Make-Up hat ebenfalls den ganzen Tag gehalten (wobei es hier natürlich auch auf das Make-Up ankommt). Meine Haut hat den Primer super vertragen, ich habe keine Pickel oder Unreinheiten davon bekommen.

Solltet ihr noch Fragen zu dem Primer haben oder ihn bereits benutzen, schreibt mir gerne ein Kommentar. Falls ich euch jetzt angefixt habe, wünsche ich euch viel Spaß beim Shoppen. Lasst es euch gut gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.